DE IT

Die besten Zutaten nach bester Tradition von Hand zubereitet

Von lokalen Konditormeistern handgeknetet, gebacken und in Sizilien einzeln verpackt sind die «Paste di mandorla Dolce Neve» eines der klassischen, kulinarischen Ausdrücke, die dieses Gebäck zu einer der meistgelungenen Süssspeisen der sizilianischen Küche werden lassen.

Handgefertigt gemäss einer langen Tradition die von Generation zu Generation überliefert wurde, sind die «Paste di mandorla Dolce Neve» das Ergebnis von dem Zusammenspiel verschiedener hochwertiger, äusserst erlesener Zutaten, die sie  zu einer excellenten Köstlichkeit machen.

Perle di Sicilia

Tradition, Leidenschaft, Liebe und Respekt für das eigene Land und das Streben danach, die Begegnung und den Austausch zwischen anderen Kulturen zu fördern. Dies sind die Gründe, die mich zur Gründung von Perle di Sicilia bewegt haben.

Perle di Sicilia

Tradition, Leidenschaft, Liebe und Respekt für das eigene Land und das Streben danach, die Begegnung und den Austausch zwischen anderen Kulturen zu fördern. Dies sind die Gründe, die mich zur Gründung von Perle di Sicilia bewegt haben.

Welch bessere Verbindung für das Zusammensein als das Essen. Jahrhunderte der kulinarischen Kultur, Ausdruck einer Küche voller Geschmäcker, Gerüche und Texturen. Das Ineinandergreifen der Traditionen der verschiedenen Völker und Kulturen, die sich treffen, kennenlernen und zusammen wachsen, dort wo ein italienisches Sprichwort sagt, «Bei Tisch wird man nicht alt». 

Es ist mit dieser Vision, dass ich Ihnen eine der Perlen die uns die
sizilianische Küche bietet, le Paste di mandorla, vorstelle. In liebevoller Handarbeit einzeln hergestellt, von zwei sizilianischen Konditormeister in einem kleinen Dorf in der Nähe des Etna, mit ausgesuchten Zutaten in vollem Einklang mit der Natur. Sie sind aussergewöhnliche Handwerker, die ihr grosses leidenschaftliches und liebevolles Wissen ihrer Herkunft behüten. 


Giacomo Vitali




Sizilien

Sizilien, Insel der Farben, der Gerüche und der Geschmäcker. Die Farben des Meeres, der Sonne und des Landes. Die Gerüche der Blumen des Mandel- und Orangen-
baumes, des Meeres-
salzes; Die Geschmäcker des Olivenöls und der Früchte.

Sizilien

Sizilien ist die grösste Insel des Mittelmeeres. Dank dem Einfluss verschiedener Kulturen, ist sie reich an Traditionen. Die Einwohner lassen diese weiterleben indem sie das Traditionelle Handwerk zelebrieren. Ein typisches Beispiel ist der «carretto siciliano» ein Karren der von Maultieren gezogen wurde. Ein pures Kunstwerk, dass von gewandten Tischlern und Schmieden hergestellt wurde. Diese Karren, die ursprünglich als Transportmittel vorwiegend in der Landwirtschaft eingesetzt wurden, sind reich verziert: Hauptsächlich werden hystorische Ereignisse 

oder Szenen der «paladini di Francia» (französiche Leibwachen) dargestellt. Die Farben variieren von türkis über rot bis gelb. Der Hauptteil ist mit Schmiedeisenverzierungen geschmückt und je nach Region mit arabischen oder barocken Elementen versehen. In Verbindung mit dem «carretto siciliano» steht die Tätigkeit der «pupari». Die «pupari» sind Marionetten, die wiederum in Verbindung mit den «paladini di Francia» stehen. Zur traditionellen Handwerkskunst die in Sizilien noch heute ausgeübt wird, gehört auch die Mosaikkunst, die Verarbeitung des Binsenflechtens, die Herstellung des Pergaments aus Papyrus, die Keramikherstellung, das alte Handwerk der Stoffspitze und bestickten Wäschestücken, die man häufig bei lokalen Antiquitätsmärkten antrifft.

Eine Reise durch Sizilien bedeutet meistens eine Begegnung mit vielen Kulturen, mit Geschichte und wunderschönen natürlichen Landschaften. Vor allem im Frühling wenn die Mandelbäume blühen und die Luft mit ihrem zarten Duft erfüllen, bietet Sizilien ein unvergessliches Spektakel an. Während 3000 Jahren wurde Sizilien, die kostbarste Insel des Mittelmeeres, von zahlreichen Kulturen erobert. Diese hinterliessen den zukünftigen Generationen nicht nur ein riesiges künstlerisches Erbe sondern auch ein kulturelles und kulinarisches. Die Griechen brachten den Wein und die Oliven, die Römer das Getreide, die Araber die Mandeln, Pistazien , Zitrusfrüchte sowie Zuckerrohr,  die Spanier Tomaten und Kaktusfeigen mit; und ferner hunderte andere Gerichte und Getränke, die die sizilianische Küche ausmachen. Eine Küche, die zu den interessantesten und köstlichsten Italiens gehört.

Die besten Zutaten die von Hand und nach alter Tradition zubereitet werden.

Von lokalen Konditormeistern handgeknetet, gebacken und in Sizilien einzeln verpackt sind die «Paste di mandorla Cornetto» eine Variante der klassischen «Paste di Mandorla Dolce Neve», auch diese handgefertigt gemäss einer langen Tradition.

Eine dünne und knusprige Mandelschicht bereichert die traditionelle Mischung, die aus den «Paste di mandorla Cornetto» ein starkes und besonderes Gebäck macht. Auch die «Paste di Mandorla Cornetto» sind das Ergebnis von dem Zusammenspiel verschiedener hochwertiger, äusserst erlesener Zutaten, die sie  zu einer excellenten Köstlichkeit machen.

La Gastronomia

Siziliens Küche ist mit den kulturellen, geschicht-
lichen und relgiösen Ereignissen der Insel verbunden. Sie ist sehr wahrscheinlich die älteste und vielleicht die reichste an italiens Spezialitäten.

La Gastronomia

Die sizilianische Küche ist fest mit den geschichtlichen, kulturellen und religiösen Ereignissen der Insel verbunden. Sie ist  wahrscheinlich die älteste und vielleicht die reichste an Spezialitäten Italiens. Eine der wesentlichen Besonderheiten der sizilianischen Küche ist die Tatsache, dass ein Gericht in einer reicheren oder einfacheren Art zubereitet werden kann. Man beginnt mit einer einfachen Grundbasis, die mit zusätzlichen Zutaten angereichert wird.

Palermo

Unter den typischen Spezialitäten des sizilianischen Hauptortes, Palermo, ist die «Pasta con le sarde e finochietto selvatico» dem Meisterwerk der gesamten Inselküche, aus weissen Maccheroni, frischen Sardellen, wildem Fenchel, getrockneten Weinbeeren und Pinienkernen. Unmöglich , dem Geruch dieses Gerichtes zu widerstehen. In Messina ist das Gericht «Ghiotta di pesce stocco» berühmt, dass zu den reichsten der traditionellen Gastronomie Messinas gehört, obwohl wie so oft in der Volksküche mit einfachen Zutaten gegart: Stockfisch, passierte Tomatensauce, Kartoffeln und «Consi» (Gemüse, Kräuter, Zwiebeln, Stangensellerie, Kapern, grüne Oliven, schwarzer Pfeffer).

Catania

In Catania, der vom Aetna beherrschten Stadt, geniesst man eine schlichte, aber äusserst schmackhafte Küche. «Pasta alla Norma», mit Tomatensauce, frittierten Auberginen, Basilikum und «Ricotta salata» (im Ofen gebackener Quark) gewürzt. Dieses Gericht ist eine Huldigung an den Sohn der Stadt «Vincenzo Bellini» und seine Opernheldin.

I dolci siciliani

Die Liebe zu den Süssspeisen hat das sizilianische Volk von den Sarazenen geerbt. Ganz gewiss sind die «Paste di Mandorla» die bekannteste Spezialität der Insel. Eine authentische Köstlichkeit in der die Mandeln geschält, zerkleinert und lange mit Honig vermischt werden. Die «Paste di Mandorla» sind der Inbegriff sizilianischer Konditoreikunst, zu geniessen am Nachmittag mit einem Kaffee oder vielleicht einem Likör. Berühmt sind natürlich auch die «Cannoli» und die «Cassate», hauptsächlich mit frischem Quark, kandierten Früchten und Zucker zubereitet. Diese Rezepte gibt es in verschiedenen Varianten. Die «Cassate» sind arabischen Ursprungs. Es waren nämlich die Araber die Zuckerrohr, Zitronen, Mandeln und Bitterorangen nach Sizilien brachten. In der Barockzeit kamen auch die kandierten Früchte dazu. Man sagt die «Cannoli»  seien  von den Ordensschwestern von Caltanissetta erfunden worden.  Sie werden mit einem zylinderförmigen Teig zubereitet, der frittiert und nachher mit Quark, Zucker und kandierten Früchten gefüllt wird. Eine weitere bedeutende kulinarische Kunst ist die Herstellung von Eis. Man muss nur einen Rundgang  in den «gelaterie» von Palermo, Messina, Catania machen, um die jahrhundertlange Tradition  zu verstehen. Die grosse Vielfalt reicht von Schaumgefrorenem, Eis, Sorbet, bis «Granita»  (Sorbet aus gestossenem Eis u. Fruchtsäften oder Kaffee).  Es gibt unzählige Geschmacksvarianten:  z.B. das Eis und die «Granita fico d’India»,  (Kaktusfeige das Symbol Siziliens) oder der Jasminblüte.

Rezepte

Dieses Gericht gibt es in verschiedene Varianten: Falls man entscheidet Tomatenmark hinzuzufügen, wird die “conza” rot sein oder im Falle, dass man eine Prise Safran bevorzugt, weiss. Anstatt Zwiebeln kann man auch Schalotten verwenden, das Angebratene kann mit Weisswein abgelöscht
werden, oder man kann das Braten im Ofen beenden; wie auch immer, die «Pasta con le sarde e finocchietto selvatico» serviert wird, sie besitzt die magische Macht geliebt zu werden.

Zubereitung:

- Sardellen putzen, ausnehmen und entgräten

- Wilden Fenchel putzen und die härteren Teile entfernen

- In siedendem, gesalzenem Wasser ca. 30 Min. kochen

- Wilden Fenchel abtropfen, in kleine Stücke schneiden und auf die Seite legen

- Abgetropftes Wasser aufbewahren, das Wasser wird später für die Sauce und das Kochen der Pasta gebraucht

- Zwiebel schneiden und in Olivenöl dünsten

- Zuerst die Sardinenfilets dazugeben bis sie schmelzen, danach auch die Sardellen dazugeben und braten

- Tomatenmark und ein Suppenlöffel des abgetropften Wasser dazugeben

-­ Zum Schluss Rosinen, Pinienkerne, den wilden Fenchel beifügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken

- Sauce mischen und ca. für 15 Minuten köcheln lassen, falls nötig nochmals ein wenig des abgetropften Wasser dazugeben

- Pasta in abgetropftem Wasser kochen evtl. noch Wasser dazugiessen

- Paniermehl in Olivenöl rösten

- Pasta «al dente» kochen, abtropfen und mit der Sauce vermengen

- Mit geröstetem Paniermehl servieren


Schreiben Sie uns

Danke für die Aufmerk-
samkeit, die Sie unseren Produkten und unserer Geschäftsidee schenken. Wir freuen uns über Verbesserungsvorschläge.

Schreiben Sie uns

Danke für die Aufmerksamkeit, die Sie unseren Produkten und unserer Geschäftsidee schenken. Perle di Sicilia freut sich über Verbesserungsvorschläge.

Perle di Sicilia GmbH 
Giacomo Vitali
Schaffhauserstrasse 136
8302 Kloten

info@perledisicilia.ch

0041 (0)79 484 52 07


Bestellung

Bestellung

Die «Paste di Mandorla» sind der Inbegriff sizilianischer Konditoreikunst, zu geniessen
am Nachmittag mit einem Kaffee oder vielleicht einem Likör. Da unsere Produkte ohne Konservierungsmittel hergestellt sind, empfehlen wir, sie so schnell wie möglich zu konsumieren. (In der Regel zwischen 4-5 Wochen)



ArtikelAnzahlEinheitspreis

Perla Nº 1 – Dolce Neve

Beutel, 110 gr.9.90
Beutel, 230 gr.18.50
Schachtel, 400 gr.28.50

Perla Nº 2 – Cornetto

Beutel, 110 gr.9.90
Beutel, 230 gr.18.50
Schachtel, 400 gr.28.50

Lieferbedingungen

Die Preise der «Paste di Mandorla» verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer.

Mindestbestellwert CHF 18.50 

Die Lieferung erfolgt via Post oder Kurier.

Zusammen mit unseren Produkten erhalten Sie einen Einzahlungsschein. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung und ist innert 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig.

Alle Lieferungen sind portofrei.